Workshop: Strukturleichtbau mit Bionik

VDI Leichtbaukongress 2014

Workshop – Strukturleichtbau mit Bionik

Im Rahmen des 4. VDI Leichtbaukongresses vom 09.-10. Juli 2014 in Leipzig werden die ELiSE Mitarbeiter Sebastian Möller und Moritz Maier in Zusammenarbeit mit Markus Hollermann und Felix Förster von die Bioniker am 08. Juli 2014 einen Spezial-Workshop zum Thema Strukturleichtbau mit Bionik leiten.

Zielsetzung

Der VDI-Spezialtag bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, detailliert über die Grundlagen der Bionik zu sprechen. Zudem wird der bionische Strukturleichtbau nach ELiSE im Produktentstehungsprozess dargestellt. Mit Hilfe des ELiSE-Verfahrens werden bionische Werkzeuge anhand von Bauteilentwicklungen vorgestellt und angewendet. Somit erhalten die Teilnehmer einen intensiven, praxisbezogenen Einblick in die bionische Arbeitsweise im Fahrzeugleichtbau. Der Workshop umfasst theoretische sowie praktische Teile, damit das Gelernte auf die eigene Arbeit übertragen werden kann.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, die sich mit dem Fahrzeugleichtbau beschäftigen und aus folgenden Bereichen kommen:

  • Leichtbauentwicklung und -konstruktion
  • Materials Engineering und Werkstofftechnik
  • Produktenstehungsprozess (PEP)
  • Karosseriebau, Fahrwerk, Antrieb
  • Simulation
  • Bionik

Interessenten aus anderen Fachbereichen und Quereinsteiger sind ebenfalls eingeladen.
Branchen: Automobilhersteller, Zulieferindustrie, Engineering-Dienstleister, Wissenschaft und Forschung

Ablauf

Einführung in die Bionik

  • Vorstellung und Abglech der Erwartungen von Teilnehmern und Referenten
  • Übersicht zur Bionik
  • Gruppenarbeit: Bionisches Arbeiten DIY

Bionischer Strukturleichtbau mit ELiSE

  • Vorstellung des ELiSE-Verfahrens und bionischer Werkzeuge
  • Integration von bionischen Methoden in den Produktentstehungsprozess
  • Entwicklungsziele: Gewichtsminimierung, Performance, Gesamtkonzept, Kosten
  • Der ELiSE-Entwicklungsprozess wird anhand eines Bauteils dargestellt

Strukturbionik in der Praxis: “ELiSE von A-Z”

  • Die Optimierungsaufgabe: Bauteile und technische Anforderungen für die Gruppenarbeiten
    • Vorstellung der Automobilkomponenten für die folgenden Gruppenarbeiten
    • Kick-Off und Pflichtenheft (Bauraum, Lastfälle, Randbedingungen, Materialien

GRUPPENARBEIT: Identifizieren Sie wesentliche Funktionen des Bauteils

  • Von der Natur zu Bauteilkonzepten
    • Vorstellung von Diatomeen als hochgradig optimiertem Organismus für den Strukturleichtbau
    • Einführung in Werkzeuge zur Suche von geeigneten Vorbildern
    • Vorstellung der vielfältigen Leichtbaustruktiren (von Kantenversteifungen bis Sandwichkonstruktionen

GRUPPENARBEIT: Identifizieren Sie anhand Datomeen geeignete Leichtbaustrukturen

  • Bionische Optimierungswerkzeuge für den Leichtbau
    • Topographie-Optimierung CAO
    • Topologie-Optimierung SKO, Blechdicken-Optimierung, Sicken-Optimierung
    • Einsatz bionischer Evolutionsstrategien zur Optimierung parametrischer Modelle

GRUPPENARBEIT: Identifizieren Sie geeignete Optimierungswerkzeuge für Ihr Bauteilkonzept

  • Das fertige Produkt: Die Gruppen stellen Ihre Aufgaben und Optimierungsergebnisse vor

Ausblick

  • Potenziale der Bionik für Innovation und das Marketing von technischen Produkten
  • Abschlussdiskussion und Lessons Learned

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des VDI. Hier finden Sie auch Angaben zu Kosten, dem Veranstaltungsort, und Zimmerreservierungen.
 
 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *